×
×

SG-Gitarren

Filter

Ende der 50er jahre musste man bei Gibson auf den extrem starken Konkurrenten Fender reagieren. "Modern werden" war die Devise und sich vom Image des konservativen Jazzgitarrenbauers lösen. Man nahm damals die Gibson Les Paul, deren Umsätze massive sanken, aus dem Programm und ersetzte diese Gitarre durch die SG-Gitarren. "SG" steht hier für Solidbody Guitar. Der auffälligste Unterschied zur Les Paul ist der Korpusausschnitt (Douple-Cutaway) auf beiden Seiten des Griffbretts. Dieser sollte der SG ein modernes Aussehen und natürlich eine leichtere Bespielbarkeit, vor allem in den höheren Tonlagen, ermöglichen.
Nach Oben