×
×

Friedman Dirty Shirley DS-40

(4 Bewertungen)
2.799 € inkl. MwSt., versandkostenfrei
Sofort lieferbar.
Auf den Wunschzettel

Topteil E-Gitarre Friedman Dirty Shirley DS-40

  • Bauart: Röhre
  • Leistung: 40 W
  • Kanäle: 1
  • Gainstufen: 2
  • Klangregelung: Bässe/Mitten/Höhen/Presence
  • Einschleifweg: seriell
  • Vorstufenröhren: 3x 12AX7
  • Endstufenröhren: 2x 5881
  • Impedanz: 4/8/16 Ohm
  • Besonderheit(en): 5AR4 Röhrengleichrichter
  • Abmessungen (BxHxT): 61,0 x 26,7 x 25,4 cm
  • Gewicht: 13,8 kg
  • Produktionsland: Handwired in USA
  • High und Low Input
  • 2016 Specs mit Gain Structure Switch

Dirty Shirley ist ein ultrafett klingender Classic Rock-Amp. Laut Premier Guitar klingt er "wie Jimmy Page auf den ersten Zeppelin-Scheiben".

Dave Friedmans Ziel war, den ultimativen Classic Rock Amp zu designen, der von wunderschön schimmernden Cleansounds über Vintage Style-Crunchsounds ála Led Zepplin, ZZ Top und Van Halen bis hin zu schmatzend fetten Leadsounds alles abdeckt, einfach indem man das Volumenpoti der Gitarre benutzt oder aber die Härte seines Anschlags variiert... und mit dem Dirty Shirley ist es Dave Friedman mehr als gelungen!

Die Basis dieses Friedman-Soundwunders ist quasi ein Marshall JTM45 mit Master Volume. Ein Low und ein High Input legen hier die Gangart fest. Der Low Input offenbart einem die klangliche Vielfalt von knackig schimmernden Cleansounds bis hin zu beeindruckend dynamischen Vintage Crunch-Sounds, der High Input agiert zwischen Classic Rock und singend schmatzenden Leadsounds. Der Röhrengleichrichter verpasst dem Ton das immer richtig dosierte bisschen Kompression, die den Amp - vor allem bei Singlenotes - fett und breit klingen läßt, ohne matschig zu werden. Man kann eigentlich keinen schlechten Sound aus diesem Verstärker rausholen!

Kürzlich spendierte Friedman dem Dirty Shirley einen Gain Structure Switch. Mit diesem Schalter ist es nun möglich die Gain-Reserven des Verstärkes in zwei Schritten zu reduzieren (von Full Gain auf Medium Gain und Low Gain)

Für viele Gitarristen hat der Name Dave Friedman nicht die Bedeutung wie z. B. Eddie Van Halen, Steve Stevens oder Jerry Cantrell. Aber ohne Friedmans fachkundige Hilfe würden Van Halen, Stevens und Cantrell - und auch noch eine Menge anderer Gitarristen - weder auf der Bühne, noch im Studio so phantastisch klingen, wie wir es von ihnen kennen. In seiner Firma Rack Systems hat Friedman in den vergangenen 25 Jahren das Equipment von einigen der bekanntesten Gitarristen entweder zusammengebaut, modifiziert oder repariert. Rack Systems ist auf hochklassige, road-taugliche Switching-Systeme und ausgeklügelte Racks oder Pedalboards spezialisiert. Friedmans innovative Designs haben ihn in der Welt der professionell tourenden Gitarristen zur Legende werden lassen und die mehr als akribische Konstruktion seiner Rack Systems-Produkte hat ihm weltweit einen loyalen Kundenkreis verschafft.

Die Modifikation von Verstärkern auf die exakten klanglichen Vorstellungen ihrer Besitzer war jahrelang eine von Friedmans besonderen Serviceleistungen. Seine umfangreiche Erfahrung auf diesem Gebiet, die ihn einerseits half, großartige Rigs für die Créme de la Créme der Topgitarristen zu konstruieren und die Nachfrage nach seinen Modifikationen zu maximieren, hat Friedman inspiriert, unter dem Namen Friedman Amplification eine eigene Verstärker-Serie zu entwickeln. Eine Premiere für Friedman, der normalerweise von Angesicht zu Angesicht mit den Größen der Gitarrenwelt zusammenarbeitet.

Früher brauchte man einen gewissen Bekanntheitsgrad, damit Dave Friedman einem einen Amp baute oder modifizierte. Ab jetzt ist seine klangliche Zauberkunst jedermann zugänglich.
Artikelnummer: 10062754
Marke: Friedman

Ähnliche Produkte finden: